Neben den unten aufgeführten Teammitgliedern begleiten uns noch eine weitere Erzieherin und zwei Praktikanten.


pädagogisches Team


Lisa Engel

Leitung

Erzieherin

Mein Name ist Lisa Engel und ich bin staatlich anerkannte Erzieherin. Zu dieser Berufung fand ich jedoch erst über Umwege.

Während meiner Ausbildung zur Erzieherin konnte ich mir anhand vieler Praktika einiges an Erfahrung aneignen. Gleichzeitig ergab sich so die Möglichkeit, mich selbst und den Bereich, der mir am besten gefällt, zu finden.

Die Natur- & Waldpädagogik durfte ich im Unterricht der Fachakademie für Sozialpädagogik kennenlernen. So wurde ich auf das Konzept des Waldkindergartens aufmerksam und meine Neugier war geweckt. Schon in meiner Kindheit übten die Natur und der Wald eine ganz besondere Anziehungskraft auf mich aus. Durch ein Praktikum im Waldkindergarten bin ich umso mehr mit Freude daran hängen geblieben.

Da in der heutigen modernen, schnellen Welt die Kinder immer früher mit dem Alltag eines Erwachsenen und seinen elektronischen Begleitern konfrontiert werden, möchte ich den Kindern mit der Natur eine gewisse Auszeit bieten. Durch die Verbindung zur Natur lernen die Kinder das „Kind sein“ wieder, ebenso das Erleben der Umwelt mit allen Sinnen.

Mit den vielseitigen Naturmaterialien kann das kindliche Spiel eigenständig und selbstbestimmt gestaltet werden. Dabei möchte ich die Kinder unterstützen und sie begleiten.



Lisa Kohl

Kinderpflegerin

Hallo, mein Name ist Lisa Kohl. Ich wurde am 28.Januar.2001 in Landau a. d. Isar geboren. Ich habe im September 2019 meine Ausbildung zur Kinderpflegerin an der Fachakademie in Seligenthal abgeschlossen. Im ersten Jahr war ich im Kindergarten, im darauffolgenden in der Krippe und im Hort tätig.

 

Schon im Kindesalter habe ich viel Zeit in der Natur verbracht, vor Allem durch meine Großeltern. Meine Schwester ist momentan ebenfalls in einem Waldkindergarten angestellt und hat mir sehr viel Positives über diesen erzählt. In der Schule haben wir das Thema aufgegriffen und eine Mitschülerin hat uns dabei nähere Einblicke verschafft. Dadurch wurde mein Interesse für die Naturraumpädagogik geweckt.

 

Der Wald bietet den Kindern einen ruhigen Raum, in dem sie sich vor Medieneinflüssen und dem Alltagsstress zurückziehen können. Außerdem werden sie durch die Umwelt und deren Reize in ihrer Kreativität und Selbstständigkeit gefördert. Dort haben sie die Möglichkeit ihren Bedürfnissen nach Bewegung uneingeschränkt nachzugehen.

 

Ich freue mich auf die kommende Zeit, auf die Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Team. Ganz besonders darauf, die Kinder auf einem kurzen aber wichtigen Abschnitt ihres Lebens begleiten und zu unterstützen.

 



Tatjana Bor

Praktikantin in Ausbildung zur Kinderpflegerin

Hallo, mein Name ist Tatjana Bor, ich bin 54 Jahre alt und ich darf seit November 2019 den praktischen Teil meiner Umschulung zur Kinderpflegerin im Waldkindergarten Schermau absolvieren.

Es ist eine neue, aber eigentlich auch meine alte Berufung für mich in diesem Berufsfeld, denn ich war eigentlich Lehrerin für Mathematik und Physik in meinem Geburtsland Kasachstan bevor ich zusammen mit meiner Familie 1994 als Spätaussiedlerin nach Dingolfing gekommen bin und hier in der Automobilindustrie Arbeit gefunden habe.

Aufgrund meiner pädagogischen Vorbildung und nachdem ich mittlerweile ganz gut deutsch spreche, habe ich jetzt die Möglichkeit erhalten Kinderpflegerin zu werden, worauf ich mich sehr freue.

Da ich selber fünf Enkelkinder im Kindergartenalter habe, bin ich sehr neugierig zu erfahren wie sich das Konzept des Waldkindergartens auf die Entwicklung der Kinder auswirkt.



Nicole Frank

 

gute Fee auf Übungsleiter-

pauschale

Mein Name ist Nicole Frank. Geboren bin ich 1977 in Landshut.  Ich  bin glücklich verheiratet und mittlerweile Mutter von drei einzigartigen und wunderbaren Kindern (12,9 und 3 Jahre).

Genauso einzigartig und wunderbar wie Eure Kinder, die ich seit Juni 2019 im Waldkindergarten Dingolfing begleiten darf. Und das mit großer Begeisterung!

Aufgewachsen bin ich in einem Dorf und zu einer Zeit, wo wir als Kinder ganz selbstverständlich und selbstständig in unserer gewohnten Umgebung spielen und uns frei bewegen durften. Natürlich unserer Grrenzen und Regeln wohl bewusst.

Der Spielplatz, die Wiesen der Wald waren "unser Revier" und ich verbrachte dort glückliche, unvergessliche Jahre!... und das ohne Playstation, Handy, Internet etc.

Trotz des Spielzeug- und Medien-Überangebots der heutigen Zeit, schaffen es unsere / Eure (Wald-) Kinder sehr wohl, sich mit den Dingen die uns die Natur schenkt, die Zeit sinnvoll zu nutzen. Denn eins wird klar : "Weniger ist oft Mehr!"

Und wenn ich Euren Kindern mit meinen Ideen und Spielen nur ein paar unbeschwerte und schöne Stunden schenken darf und kann, dann bedeutet das auch für mich Glück und Zufriedenheit.



Diana Totzki

Erzieherin

Waldpädagogin

Leitung in Elternzeit

Ich komm aber wieder :)

Mein Name ist Diana Totzki, staatlich annerkannte Erzieherin und Waldpädagogin. Ich komme eigentlich aus einer ganz anderen Ecke der Pädagogik, nämlich aus der Jugend-Kulturarbeit.

Wie es der Zufall manchmal so will, macht er es mit voller Absicht wenn er Menschen in herausfordernden Lebenslagen auf neue Wege bringt.

Fast neun Jahre war ich im Jugendzentrum Erding tätig. Dann bekam ich meinen Sohn. Nach meiner Elternzeit machte ich mich auf die Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Denn so schön und facettenreich  die Arbeit im Jugendzentrum auch ist, familienfreundliche Arbeitszeiten sind es leider nicht.

Durch Zufall bin ich auf die Stellenanzeige des Waldkindergarten Landshut gestoßen und mit Leib und Seele in der Naturraumpädagogik hängen geblieben.

Unsere Kinder müssen immer früher "funktionieren".Als Mutter und Pädagogin möchte ich dem entgegenwirken und den Kindern liebevoll begleitend die Zeit geben um alles das in Ihren Rucksack zu packen was Sie im Leben wirklich brauchen. Zeit zum Wachsen und Reifen, eigene Erfahrungen und Selbstvertrauen, Menschen die mich an die Hand nehmen und mich nicht alleine lassen wenns Schwierig wird, das Vertrauen, dass das Spiel alles bereit hält, um meine Umwelt mit allen Sinnen zu erforschen.



Katja Knauz

Kinderpflegerin

in Elternzeit

 

Hallo, mein Namen ist Katja Knauz und ich wurde 1999 in Dingolfing geboren. Meine Ausbildung als staatlich anerkannte Kinderpflegerin habe ich 2016 in Schönbrunn abgeschlossen, anschließend bin ich durch eine Bekannte auf den Aufbau des

 

Waldkindergartens gestoßen. Nun begann auch schon meine Reise in die Naturraumpädagogik. Jede Jahreszeit konnte ich in diesem ersten Jahr intensiv beobachten, obwohl ich zuvor und auch schon als Kind gefühlt nur draußen war, habe ich die Natur im Wald ganz anders, intensiv und wunderschön wahrgenommen. Gleichzeitig ist mir der Vorteil, den die Kinder in der Entwicklung durch die 

 

Naturraumpädagogik haben, nicht entgangen.

Ich sehe es als großes Geschenk, die Kinder an einen Ort zu begleiten, in dem sie sich austoben können und einfach Kinder sein dürfen.

Nach 3 Jahren Berufserfahrung im Wald & einem Jahr in Elternzeit, stehe ich voll hinter dem Konzept und bin stolz ein Teil des Waldkindergartens zu sein.